Mittwoch, 13. Januar 2016

Nirgendwoland

Menschen die in der Wurzel erstarrt und vertrocknet sind, die sich nicht mehr versetzen und wandeln können, hören auf, Gedanken zu haben und produktiv zu sein. 
Hugo Ball "Die Flucht aus der Zeit"
In meiner Schreibwerkstatt häufen sich seit dem 13. Oktober 2015 Manuskriptblätter zu meinem neuesten Buchprojekt, das den Arbeitstitel "Nirgendwoland" trägt.

Nirgendwoland

Es ist dies ein Roman/Erzählung bestehend aus Fiktion und Wirklichkeit. Mit der Lebensgeschichte der Familie Stammvater will ich den Versuch unternehmen, eine Gesellschaft aufzuzeigen, die ohne Machtgehabe von Parteien in Eigenverantwortung selbst gesteckte Ziele zu erreichen sucht.
Der Zeitraum der Handlung erstreckt sich von 1923 bis in die siebziger Jahre des zwanzigsten Jahrhunderts (so der Plan). Ort der Handlung ist die Gegend um Senftenberg.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen