Donnerstag, 14. Januar 2016

Werkstattnotizen - 1

Zitat: "Wie es bei Schriftstellern nur allzuoft vorkommt, war der Arbeitsaufwand auch der einzige Ertrag, der meine Tätigkeit abwarf."
Henry D. Thoreau "Walden"

Karriereleiter ins Ungewisse
Mitunter ist es hilfreich zu wissen, dass es auch in der Vergangenheit immer wieder Beispiele gab, die von der Erfolglosigkeit bei den Autoren zeugen. Seit drei Jahren widme ich mich in freien Stunden dem Schreiben, nicht genug, dass ich schon Anerkennung erwarten darf. Dennoch, und in solchen Momenten meldet sich mein Ego zu Wort, braucht es zum Durchhalten gelegentlich einiger verbaler Streicheleinheiten.

Hier für den Interessierten eine Statistik zu meinem jüngsten Projekt, nicht weil ich mich rechtfertigen will, nein, es gewährt mir wenigstens einen bisschen Genugtuung gegen meine Zweifel.

Bisher verzeichnet meine Schreibkladde seit dem 13. Oktober 2015 74 tägliche Wortaufzeichnungen, eine Manie, die ich mir auferlegt habe, um mir selbst mein Tun zur Rechenschaft zu bringen. 53.841 Wörter habe ich seitdem zu Papier gebracht, von denen ich noch nicht weiß, welchen Wert sie für mein Projekt besitzen. Ihre richtige Ordnung ist auch erst noch herzustellen. Wenn ich nun die Statistik bemühe, ergeben sich daraus 727 Worte auf vierundzwanzig Stunden gerechnet. Nun bleibt mir gegenwärtig zum Schreiben erst eine Zeit von zwei bis drei Stunden am Tag, da für den Broterwerb und die Erholung auch noch Zeit gemünzt werden müssen. Wie zufrieden ich damit sein kann, dafür habe ich bislang noch kein verwertbares Maß.

1 Kommentar:

  1. Ich glaube, es war Mozart, der sagte, die Noten sind alle schon da, man muss sie nur noch in die richtige Reihenfolge bringen. Und war es Rodin, der sagte, die Skulptur steckt bereits im Steinblock, man muss nur noch alles überflüssige wegschneiden? Und Stanisław Lem sagte in "Vorworte zu nichtexistierenden Büchern", wenn ich mich recht erinnere, "wenn man durch einen Zufallsgenerator alle Buchstaben lang genug mischt, wird irgendwann einmal ein guter Roman entstehen ..." Also, irgendwann werden Sie die richtige Ordnung aller Buchstaben und Wörter hergestellt haben!

    AntwortenLöschen