Dienstag, 9. Februar 2016

Werkstattnotizen - 5

Kurioses aus der heutigen Bücherwelt:

Durch einen Fernsehbericht aus den letzten Tagen bin ich darauf aufmerksam gemacht worden, dass momentan Ausmalbücher für Erwachsene die deutschen Buchläden erobern. In filigranen Bildchen, ähnlich den Mandalas, gelangen diese Beschäftigungsmodelle in die Hände der "Leser". Welche merkwürdige Entwicklung erschließt sich hiermit dem Buchhandel. Nunmehr ist man scheinbar des Nachdenkens endgültig müde und hat einen neue Beschäftigung für die Bürger entdeckt. Was dem Buchhandel gut tut, ist möglicher Weise der Politik dienlich.


Mir selbst ist ein solches Buch unter die Hände gekommen, als ich bei einem Druckverlag die Anfertigung eines Buches bestellte, nur - darin sind 205 leere Seiten, so dass ich zu Fantasien angehalten doch noch selbst nachdenken muss.

1 Kommentar:

  1. passend zu diesem Post eine Meldung aus dem Boersenblatt: http://www.boersenblatt.net/artikel-mehrwertsteuer__interview_mit_steuerexperte_erwin_herzing.1113251.html

    AntwortenLöschen